Historie der Alten Rebschule

Rebschule. Gasthaus. Hotel

1927 wurde die Rebveredlungsanstalt Kästenberg mit öffentlicher Hand gebaut, um Methoden zur Bekämpfung der Reblaus entwickeln, die dabei war, Hektar um Hektar ertragreiche Weinberge zu vernichten. Gegen die Reblaus setzte man Pfropfreben ein, die erste biologische Methode zur Bekämpfung eines Schädlings. Bis es 1969 zur Schließung kam. Im Jahr 1977 ging das Anwesen in Privatbesitz über. Auflage damals: Es sollte ein Hotel errichtet werden. So war der Grundstein für Ihr heutiges Wohlfühlhotel gelegt. Aus dem ehemaligen Veredelungsgebäude entstand das heutige Gasthaus Sesel. Aus dem alten Wirtschaftsgebäude ging das Wohlfühlhotel Alte Rebschule hervor. Das Verwaltergebäude wurde zu einem Wohnhaus und Büroräumen umgebaut. Auf dem Standort des alten Gewächshauses parken Sie heute Ihr Auto. Im Grunde ist die Reblaus an allem Schuld, denn ohne sie gäbe es das Wohlfühlhotel Alte Rebschule in dieser Form heute nicht.

#
2002 Familie Hafen und das Rebschul-Anwesen

Die Familie Hafen kauft das Anwesen der Alten Rebschule.  

#
2004 Eröffnung

Das Wohlfühlhotel Alte Rebschule wird eröffnet.

#
2008 Zertifizierung Servicequalität Deutschland

Das Wohlfühlhotel Alte Rebchule herhält die erste Zertifizierung Servicequalität Deutschland der Stufe 1.

#
2009 Gasthaus Sesel

Das Gasthaus Sesel fällt unter die Regie des Hotels.

#
2011 Anbau und Neuerungen

Ein Anbau mit Schwimmbad, Fitnessraum und Tagungsräumen, sowie Barrique-Zimmern und Wein-Suiten wird eröffnet.

#
2016 Gastgeber des Jahres

Das Wohlfühlhotel Alte Rebschule erhält die Auszeichnung Gastgeber des Jahres 2016 in Rheinland-Pfalz.

#
2019 Zertifizierung und Baubeginn

Das Hotel erhält die erste Zertifizierung Servicequalität Deutschland Stufe 2. Außerdem beginnt der Bau des neuen Wellnessbereichs.

#
2020 SPA Rebenmeer

Der neue Wellnessbereich SPA Rebenmeer wird eröffnet.

Die Familie Hafen und Schäfer

Weinbau wird in der Familie Hafen seit drei Generationen nachgegangen. Die letzte Ernte im Weingut Schönhof fand im Jahr 2003 statt, bevor das Weingut im Jahr 2006 verkauft wurde. Schon einige Jahre vorher bestand der Wunsch, das Weingut durch ein Hotel zu ergänzen. Der Platz um das Weingut in Neustadt-Diedesfeld war nicht ausreichend, sodass sich die Familie Hafen auf die Suche nach einem geeigneten Standort gemacht hat. Und so kam es um Kauf des Geländes der Alten Rebschule im Jahr 2002 und zur Eröffnung des 4-Sterne-Hotels im Jahr 2004. Einen schöneren Ort hätte die Familie Hafen in der Pfalz nicht finden können.

2008 heiratetet Sonja Hafen ihren Mann Bernd Schäfer. Auch er ist Winzer und so wurde die Weintradition in der Familie Hafen weitergeführt. Bernd Schäfer betreibt sein Weingut in Edenkoben und liefert seine Weine unter anderem auch in das Wohlfühlhotel Alte Rebschule.

Kundenstimmen

Das sagen unsere Gäste

Wir waren schon mehrere Male in der "Alten Rebschule" und es war immer wieder TOP. Fängt beim Frühstück an, über die Jause bis zum 4 - Gänge Menü am Abend, welches immer wieder vorzüglich ist. Hier findet man die Ruhe vom stressigen Alltag.
Das Hotel Alte Rebschule bei Rhodt unter Rietburg liegt herrlich in den Weinbergen und bietet einen schönen Blick über die Rheinebene. Das Zimmer war sehr schön, vor allem groß und freundlich eingerichtet. Das Personal war freundlich und aufmerksam.
Das Wohlfühlhotel Alte Rebschule liegt am Waldrand mit herrlichem Blick über die Weinberge. Ein Ort, um komplett abzuschalten. Wir hatten einen herrlich lichtdurchfluteten Seminarraum. Das Essen, der Service, die Zimmer waren hervorragend. Wir hatten ein tolles Yogawochenende hier.
Hervorragendes Hotel mit herrlicher Aussicht absolut ruhig gelegen. Sehr gute Küche, sehr schöner Wellness- und Poolbereich. Da muss man wieder mal hin.
Tolles Hotel mitten in den Weinbergen mit Pool und Wellnessbereich. Je nach Zimmer schöne Aussicht über das Rheintal. Idealer Ausgangspunkt für Wanderungen. Sehr gutes Essen und freundliches Personal.
Jetzt buchen Gutscheine

2G-Plus-Regel in der Alten Rebschule

Liebe Gäste,

seit Samstag, 4. Dezember 2021 gilt im Wohlfühlhotel Alte Rebschule und im Gasthaus Sesel die 2G-Plus-Regel für alle Gäste. Demnach haben Sie Zutritt wenn Sie geimpft oder genesen und zusätzlich getestet sind. Bitte legen Sie uns Ihren gültigen Nachweis über Ihre vollständige Impfung oder Ihre Genesung zusammen mit Ihrem gültigen Lichbildausweis unaufgefordert vor.

Zusätzlich benötigen wir einen negativen Schnelltest, der bei Anreise nicht älter als 24 Stunden sein darf. Dieser Test ist für unser Hotel 72 Stunden gültig - gerechnet zeitgenau ab Vornahme der jeweils letzten Testung.

Ausgenommen von der Testpflicht sind Gäste, die bereits ihre Auffrischungsimpfung erhalten haben.

Die bekannten AHA-Regeln bleiben unverändert bestehen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch, und bleiben Sie gesund!

Für Rückfragen erreichen Sie uns telefonisch unter 06323-70440 oder Sie schicken uns eine E-Mail an kontakt@alte-rebschule.de

Ihre

Familie Hafen & Schäfer mit allen Rebschülern

Zum Hygienekonzept