{$altText.reponsiveNaviOpenButton}

Sonja Schäfer erzählt

»Für meine Eltern, Hannelore und Stephan Hafen, und mich ist die Reblaus an allem Schuld. Das klingt eigenartig, ist aber wahr. Seit Generationen ist Wein in unserer Familientradition verankert und schon mein Großvater und mein Vater hatten dadurch Verbindungen zur Alten Rebschule. Man mag nicht an Zufall glauben, wenn man hört, dass dieses Anwesen, das heute das Hotel beherbergt, früher ein Rebveredelungsbetrieb war, in dem die Reblaus durch Pfropfen der Reben auf resistentes Unterlagenmaterial bekämpft wurde.

Das alles war vor der Zeit, die ich als Kind oft im Weinberg verbrachte wodurch sich mein natürliches Verhältnis zum Weinbau und den Rebstöcken nachhaltig eingeprägt hatte. Irgendwie war es mir in der Wiege gelegt und gleichzeitig ein Traum »Gastgeber in der Pfalz« zu werden und den Wein möglichst vielen Menschen aus Nah und Fern näher zu bringen. Meine Berufung untermauerte ich durch meine Ausbildung zur Hotelfachfrau und mein betriebswirtschaftliches Studium. 

Da meine Eltern meine Begeisterung für diese Vision teilten, erwarben wir im Dezember 2002 das Gelände der Alten Rebschule in Rhodt, bezogen das Wohnhaus und setzten alle unsere damaligen Träume Schritt für Schritt in die Wirklichkeit um. Wir bauten das heutige Wohlfühlhotel Alte Rebschule auf Grundlage der bestehenden Gebäude und nahmen es am 27.11.2004 feierlich in Betrieb. 

Durch meine Hochzeit mit Bernd Schäfer aus Edenkoben im Jahr 2008 wurde unsere Familie durch einen jungen Winzer liebevoll erweitert. Doch dabei sollte es nicht bleiben – im Jahr 2009 übernahmen wir das Gasthaus Sesel, renovierten die Innenräume und machten daraus das gemütlich-pfälzische Gasthaus. Nachdem sich der Hotelbetrieb eingespielt hatte, erweiterten wir im Jahr 2011 das Hotel um Tagungsräume, weitere Zimmer und Suiten, sowie einen großen Schwimmbad- und Fitnessbereich. 

Das Wissen und die Erfahrung meiner Eltern als Winzer und ehemalige Weingutsbesitzer setzen insbesondere meine Eltern heute im Wohlfühlhotel Alte Rebschule gezielt ein. Wir alle haben unsere eigene besondere Beziehung zur Natur, insbesondere zum Rebstock, und diese wird nicht nur auf der Weinkarte sondern auch in allen Bereichen der Alten Rebschule deutlich. 

Bewusstes Wein-Genießen als individuelles oder gemeinsames Erlebnis gehört zum natürlichen Wohlfühlrepertoire unseres Hotels ebenso wie die Anwendung von Produkten aus Traubenkernöl sowohl im Beauty-Vital-Reich wie auch in unseren Küchen. Bei fachlich begleiteten Weinproben und kulinarischen Weinevents erfahren Sie Wertvolles über die Produkte und die Menschen, die dahinter stehen – hierfür stehen wir als Familie und wir freuen uns dieses Wissen und Fühlen an Sie weitergeben zu können!« 

 

 

 
 

Aktuell:

Mandelblütenträume

4. März 2017 bis
9. April 2017